Zuckerfreier Orangenkuchen – ohne Backen


Naschkatzen aufgepasst!

Mach schon einmal Platz in deinem Gefrier- oder Kühlschrank. Unten findest du das Rezept für einen Orangenkuchen mit Nüssen, aber ganz ohne zugesetzten Zucker. Hierfür musst du nicht einmal deinen Backofen anschmeißen. Schon beim Teig probieren habe ich mich in diesen Kuchen verliebt. Ich habe die ganze Nacht die Daumen gedrückt, dass er auch fertig so umwerfend schmeckt – es hat funktioniert! Bei mir zuhause sitzt ein wahrer Kuchenvergötterer und er ist damit auch mein schärfster Kritiker. Wenn ich also sogar ihn überzeugen konnte, muss der Kuchen wirklich gut sein!

Wertvolle Orange

Eine wahre Vitaminbombe ist Teil der Creme auf diesem veganen Orangenkuchen. Sie sind nicht nur der optimale Vitamin C Lieferant für dein Immunsystem, sondern bringen noch weitere Vorteile für den gesamten Körper. Orangen enthalten Magnesium, was gut für die Dichte unserer Knochen und Zähne ist. Außerdem liefern sie Vitamin B. Das unterstützt zum Beispiel bei der Herstellung des Glückshormons Serotonin und löst Zufriedenheit in uns aus 🙂 Ein weiterer Vorteil sind die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe. Sie wirken entzündungshemmend und antioxidativ. Alles in allem also genau das richtige um fit und glücklich durch den Winter zu kommen!

Vorteile von Nüssen im Orangenkuchen

Auch die Nüsse, die ich verwendet habe müssen sich mit ihren Nährwerten nicht verstecken 🙂   Als Tipp vorab: Möglichst unbehandelte Nüsse verwenden, da durch das Rösten meist ungesunde Fette hinzugefügt werden und von einer zu salzigen Ernährung ist ebenfalls abzuraten. Aber was bringen die Nüsse nun mit sich? Sie liefern Mineralstoffe, Ballaststoffe, Vitamine, Eiweiß und ungesättigte Fettsäuren. Der tägliche Genuss von Nüssen ist also durchaus zu empfehlen, sollte aber 20 bis 30 Gramm am Tag nicht übersteigen.

Genug zur Theorie! Jetzt ab an den Mixer und nachmachen *-*

Bis bald,

deine Verena 


Zuckerfreier Orangen-Nuss-Kuchen
Pro Stück: 386 kcal | 8g P | 33g KH | 26g F
Zuckerfreier Orangen-Nuss-Kuchen
Pro Stück: 386 kcal | 8g P | 33g KH | 26g F
Portionen Vorbereitung
8Stücke 10Minuten
Wartezeit
überNacht
Portionen Vorbereitung
8Stücke 10Minuten
Wartezeit
überNacht
Zutaten
Für den Boden
  • 100g getrocknete Datteln
  • 130g Nüsse(Walnüsse, Mandeln, Pekan, ...)
  • Prise Salz
Für die Creme
  • 200g Cashewkerne
  • 2 Orangen
  • 90ml Ahornsirup
  • 1 Zitrone
  • 40g Kokosöl
  • Prise Salz
Anleitungen
  1. Datteln mit Nüssen und der Prise Salz in einem Mixer zerkleinern bis eine krümelige Masse entsteht. Die Masse in eine Kuchenform geben und auf dem Boden gleichmässig festdrücken. Ab mit dem Boden ins Gefrierfach
  2. Beide Orangen ausdrücken und den Saft auffangen. Rest der Orangen noch nicht entsorgen! Zitrone ebenfalls ausdrücken und den Saft auffangen. Cashewkerne, Orangensaft, Zitronensaft, Ahornsirup, Kokosöl und Salz in den Mixer geben. Wieder gut mixen bis hier eine cremige Masse entsteht. Die Haut der ausgedrückten Orangen aus der Schale lösen und in die Masse geben. Noch einmal alles gemeinsam mixen bis die Creme die gewünschte Konsistenz hat.
  3. Boden aus dem Gefrierfach holen und die Masse auf den Boden geben. Alles gleichmäßig verstreichen und über Nacht ins Gefrierfach stellen. Am nächsten Tag aus dem Gefrierfach holen, aus der Kuchenform lösen und Stück für Stück genießen *-*
Rezept Hinweise

Als Backform würde ich eine Silikonform mit 18-20cm Durchmesser verwenden 🙂

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.